Georg H. Luh GmbH

Presseinformation August 2014 - Blähgraphit

Kleine Teilchen, große Wirkung - Feinteiliger Blähgraphit für Beschichtungen und Textilien

Walluf, August 2014

Blähgraphit ist in einigen Flammschutzverwendungen als halogenfreier Intumeszenz-Bildner bereits etabliert. So werden PU-Schäume oder auch Bitumendachbahnen seit vielen Jahren erfolgreich mit Blähgraphit flammgeschützt.

Durch die dort üblichen Teilchengrößen von 300 – 500 µm war es aber bislang kaum möglich, diesen Erfolg in andere Anwendungsgebiete wie dünne Beschichtungen von Textilien zu transportieren.

Die GEORG H. LUH GmbH verfügt nun über zwei feine Blähgraphittypen, die sich genau für diese und viele weitere Anwendungen qualifizieren. Mit mittleren Teilchengrößen von 50 bzw. 100 µm sind die beiden Produkte GHL PX 96/-1 und PX 90/-2 ausreichend fein, um auch in sehr dünnen Beschichtungen nicht störend zu wirken oder der mechanischen Flexibilität von Textilien nicht entgegenzustehen.

Gleichzeitig sorgt die Expansion im Brandfall mit Raten von 100fach bzw. 30fach für die Ausbildung einer schützenden Intumeszenz-Schicht auf dem Basismaterial. Die einzigartige Kombination von kleinen Teilchen und großer Flammschutz-Wirkung verspricht für die Anwendung wichtige und nachhaltige Eigenschaften, die in Zukunft im Bereich von Beschichtungen und Textilien unverzichtbar sind. Wer heute Blähgraphit in seiner Anwendung einsetzt, hat eine handfeste und zukunftsweisende Flammschutzlösung.

Ihre Ansprechpartner:

Klaus Rathberger
Geschäftsführung
Rathbergerluhde
+49-6123-798-0

Angelina Schöffel
Marketing und Vertrieb

AngelinaSchoeffelluhde

+49-6123-798-20